Reisenauswahl: 

Haltern am See - "Gilwell St. Ludger"

Warum in die Ferne schweifen… Haltern am See bietet sooo viel. Welcher Ort kann schon auf eine über 2000-jährige Geschichte zurückblicken, deren Anfänge in die Römerzeit reichen?

Als während der Germanienfeldzüge unter Kaiser Augustus römische Truppen die Lippe aufwärts marschierten mit dem Ziel, Germanien zu einer römischen Provinz zu machen, wurde auch die Gegend um Haltern zu einem militärischen Stützpunkt. Bekanntlich scheiterte dieser Plan durch den Aufstand der Germanen unter Arminius in der "Varus-Schlacht" im Jahr 9 n. Chr. Spuren der römischen Präsenz sind durch die umfangreichen Ausgrabungen seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in außergewöhnlich großer Konzentration gefunden worden. Neben den Funden aus anderen Militäranlagen an der Lippe sind sie im LWL Römermuseum ausgestellt und stellen ein beredtes Zeugnis über das römische Leben in dieser Zeit dar.

Von der ehemaligen Stadtbefestigung mit hohen Ringmauern, Wehrtürmen und Stadttoren ist heute  nur noch der Siebenteufelsturm (1502) erhalten. Das Alte Rathaus, ein gotischer Bau mit Renaissance-Giebeln und Bogengang, wurde in den Jahren 1575-1577 errichtet.

Bis 1929 gehörte die Stadt dem Kreis Coesfeld an und wurde danach dem Kreis Recklinghausen zugeordnet. In der Neuzeit wurde Wasser zum wesentlichen Strukturelement. Um 1930 wurde der Halterner Stausee mit einem Fassungsvermögen von ca. 20 Mio. cbm angelegt. Eine weitere Talsperre bei Hullern wurde 1985 fertiggestellt. Mit dem Halterner Wasser werden inzwischen viele Gemeinden von Duisburg bis Münster versorgt. Die Halterner Wasser- und Waldlandschaften mit dem Seebad, den Silberseen und vielfältigen Sport- und Freizeitmöglichkeiten sind jährlich Ziel von unzähligen Besuchern.

Aber Haltern am See ist auch ein bekannter Wallfahrtsort. Das "Halterner Kreuz", ein Passionskreuz aus dem 14. Jahrhundert in der Pfarrkirche St. Sixtus, genießt eine besondere Verehrung und wird bei der alljährlich stattfindenden "Halterner Kreuztracht" zum Fest Kreuzerhöhung in einer festlichen Prozession durch die Straßen getragen. Darüber hinaus gibt es seit 1689 die Wallfahrt zum Annaberg mit der Pilgerkirche St. Anna.

Das Haus
Erleben Sie Natur pur in einem Wald voller Möglichkeiten. Entdecken Sie auf dem Annaberg inmitten eines ausgedehnten Waldgebietes im Naturpark "Hohe Mark" bei Haltern am See die Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg.

Drei moderne Gästehäuser mit Tagungs- und Gruppenräumen und zwei Zeltplätze bieten eingebettet in 20.000 m² Natur reichlich Platz zum gemeinsamen Leben - und Lernen:
denn die Jugendbildungsstätte hält auch ein umfassendes und äußerst vielfältiges Seminar- und Freizeitangebot für Gruppen bereit.
Ebenso finden Sie reichlich Platz zur Verwirklichung eigener Ideen und Unternehmungen. Die Anlage bietet das ganze Jahr hindurch zahlreiche Möglichkeiten für schulische und außerschulische Jugend(bildungs)arbeit. Unterstützung finden Sie durch die Hausleitung.

Die unterschiedlich großen Häuser sind wahlweise in Vollverpflegung oder auch als Selbstversorgung zu belegen.

Ebenso willkommen sind Zelter-Gruppe: ob als Wochenend-Lager, Ferienfreizeit oder Großveranstaltung. Der passende Rahmen und das nötige Know-how finden Sie in der Anlage vor.

Die beiden Zeltplätze (insgesamt 20.000 qm), einer nahe der Georgshütte und einer angenehm halbschattig in einem Kiefernwald gelegen, stehen Kinder- und Jugendgruppen für ihre Zeltlager bereit. Mit ihrer Ausstattung sind sie nicht nur für Pfadfindergruppen ein optimales Angebot: Ein weitläufiges Gelände mit Zeltmöglichkeiten unter meist altem Baumbestand, der im Sommer oft angenehm Schatten spendet, einzelne Möglichkeiten für Strom- und Wasseranschlüsse (z.B. für das Küchenzelt), sowie umfassende, geschlechtsgetrennte sanitäre Anlagen, die auch behindertengerecht ausgebaut sind. Zwei zentrale, überdachte Feuerstellen laden ein zum gemütlichen Beisammensein und bieten als gemeinsamer Anlaufpunkt für weitere Gruppen Gelegenheit, mit diesen in Kontakt zu kommen und gemeinsame Lagerfeuerrunden zu gestalten.
Großen Gruppen, die das Zeltgelände zum ersten Mal buchen, oder eine größere Ferienfreizeit planen, empfehlen wir eine Vorabbesichtigung des Geländes.

Zeltplatz an der Georgshütte

Ausstattung
Ein separat gelegener Zeltplatz im Mischwald nahe der Georgshütte am Rande unserer Spielwiese, die wiederum genügend freie Fläche bietet für Sport, Spiel und Großveranstaltungen. 
Neben den Häusern und Zeltplätzen bietet das Gelände einige Besonderheiten, die noch mehr Möglichkeiten eröffnen:

Kapelle
Die Kapelle ist für Meditationen und Gottesdienstfeiern gleichermaßen geeignet und voll ausgestattet. Altar, Hostien, Messgewänder, Messbücher und -Geräte sowie ein Beichtstuhl stehen zur Verfügung. 
Kletteranlage

Freizeitmöglichkeiten
Die Kletterwand verfügt über eine Fläche von 80 m². Mit verschiedenen, unterschiedlich schwierigen Kletterrouten bietet sie sowohl Kindern und Einsteigern wie aber auch geübten Kletterern spannende Herausforderungen. Eine Nutzung der Kletterwand wird auf Wunsch von einschlägig qualifizierten Trainern angeleitet. Das erforderliche Kletter-Material und die Sicherheitsausrüstung wird dabei gestellt. 
Gerne können Sie die Kletteranlage - bei Nachweis eines geeigneten Trainers - auch in Eigenregie (ohne Programmbegleitung und ohne Klettermaterial) buchen. Hierzu ist Kontakt mit dem Haus aufzunehmen.

Schwimmbad
Das Highlight eines jeden Sommers - Die Jugendbildungsstätte verfügt über ein 10 m x 20 m großes, nicht beheiztes Außenschwimmbecken, das den Gruppen im Rahmen ihres Aufenthalts im Sommer (je nach Witterung) tagsüber zur Verfügung steht.
Die Öffnungszeiten und Rahmenbedingungen der Nutzung sollten vor Anreise telefonisch erfragt werden.

Sport-, Spiel- und Freizeitmöglichkeiten
Auch Sport und Spiel kommen nicht zu kurz: Gelegenheiten dazu sind auf dem 4 ha großen Gelände reichlich vorhanden. Neben der großen Spielwiese stehen im Außengelände zwei Tischtennisplatten zur Verfügung. Weiterhin finden sich – ganzjährig und witterungsunabhängig – drei weitere Tischtennisplatten sowie ein Kicker in der Tischtennishalle. Bei Bedarf auch ist das Spiel- und Sportmaterial im Hause zu leihen.

Zwei Feuerstellen auf unseren Zeltplätzen stehen allen Gästen für ein gemeinsames Grillen und Lagerfeuer offen.

Der große Wald ringsum, der an sich schon wie ein Abenteuerspielplatz unzählige Möglichkeiten bietet und die vielen Wanderwege auf und um den Annaberg runden das Angebot im unmittelbaren Umfeld der Jugendbildungsstätte ab.
In der direkten Umgebung befinden sich viele Radwanderwege durch den Naturpark "Hohe Mark" oder entlang der „Römerroute“, welche über Haltern am See zwischen Detmold und Xanten verläuft.
Fahrräder und Paddelboote können von unseren Gästen nach vorheriger Absprache bei einem mit uns kooperierenden Verleih zu Sonderkonditionen ausgeliehen werden. Ebenso kann dort auch eine Planwagenfahrt gebucht werden.